Besuch des Löschzugs 4/5 bei seiner Partnerfeuerwehr in Totvaszony/Ungarn

In der Zeit vom 29.04. bis 02.05.2016 besuchte der Löschzug 4/5 seine Partnerfeuerwehr in Totvaszony/Ungarn. Grund dieses Besuches war diesmal die Weihe zu einer eigenständigen Freiwilligen Feuerwehr. Das heißt, unsere ungarischen Kameraden dürfen ab sofort Einsätze selbstständig abarbeiten.

In einer kleinen Feierstunde am Freitagnachmittag wurde diese Weihe zelebriert. Bei dieser Feier wurde unserem Stadtbrandrat Karl-Georg Kolb eine Dankesurkunde verliehen. Gleichzeitig erhielt der Löschzug 4/5 die Verdienstmedaille um das Feuerwehrwesen des Komitats Veszprem in Gold.

Am Samstag nahmen zwei Mannschaften der Freiwilligen Feuerwehr Aschaffenburg an einem ungarischen Feuerwehrwettkampf teil. Ihr Können mussten die Kameraden beim Fahren durch einen Parcours, beim Feuer löschen und beim Zersägen eines Baums unter Beweis stellen. Einer Mannschaft gelang hierbei der 2. Platz direkt hinter unseren Freunden aus Totvaszony.

Nach einem ruhigen Sonntag auf dem Golfplatz, traten die Kameraden am Montag wieder die Heimreise an – allerdings mit einem Fahrzeug weniger.

Dank der Unterstützung durch die Stadt Aschaffenburg und unserem Kommandanten Karl-Georg Kolb konnten wir unseren Kameraden in Totvaszony das alte Tanklöschfahrzeug 16/25 als Geschenk übergeben.