Partnerfeuerwehr Ungarn

Historie

Zu dem Zeitpunkt als die Partnerschaft entstand gab es in Ungarn das gut ausgebaute Feuwerwehrwesen Deutschlands nicht. Nur in größeren Städten war eine Feuerwache vorhanden und diese Kräfte waren hauptamtlich. Wenn es in der Umgebung brannte, konnte es darum lange dauern bis vor Ort die Feuerwehr erschien.

Anlässlich eines Schreinereibrandes in Tótvázsony wurde die Idee geboren dort eine Feuerwehr zu gründen, nachdem die in Vézprem ansässige Berufsfeuerwehr nicht rechtzeitig vor Ort sein konnte. Aus diesem Grund iniziierte der Geschäftsmann Bruhm, welcher nach der Wende ein Hotel in Tótvázsony errichtet hatte, die Partnerschaft zwischen dem Löschzug 4 und der damals wieder zu gründenden Feuerwehr Tótvázsony. Durch den Verkauf eines alten Tragkraftspritzenanhängers der FW Waldaschaff und der alten Tragkraftspritze des Löschzugs begann 1997 eine bis heute anhaltende Freundschaft zu unserer Partnerfeuerwehr in Tótvázsony, Ungarn.

Inzwischen konnte die Feuerwehr Tótvázsony ein eigenes Fahrzeug in Dienst stellen und ein eigenes Gerätehaus einweihen und besitzt eine schlagkräftige aktive Mannschaft von rund 20 Mann.

Einen großer Dank gebührt dem Oberbürgermeister Herzog, der diese Partnerschaft kräftig unterstützt.

Geschichte von Totvazsony